Topeak

Prepare to ride
Topeak Logo Topeak Logo
Head Image

News

Nationale Meisterschaften: Platz 1, Platz 2 und Platz 4

Erfolgreiches Wochenende für die Topeak-Ergon Fahrer bei den nationalen Cross-Country Meisterschaften.

Am vergangenen Wochenende standen die nationalen Meisterschaften auf dem Rennprogramm. Irina startete in ihrer Heimatstadt Cheboksary, Alban Lakata in Haiming im Ötztal und Robert nahm die Strecke in Bad Salzdetfurth unter die Stollen. Wolfram Kurschat und Sally Bigham mussten verletzungsbedingt passen.

Die russische Meisterschaft war geprägt von großer Hitze. 38 Grad herrschten am Veranstaltungsort. Irina ging nicht nur als amtierende Weltmeisterin ins Rennen, sondern auch als Lokalmatadorin. 
Nach dem Start der Damen übernahm Irina schnell die Initiative, setzte sich ab und fuhr sicher zum achten Titel. „Für mich war es ein gutes Rennen, auch wenn es durch die Hitze nicht einfach war. Aber meine Familie am Streckenrand hat mir sehr geholfen“, so Ira nach dem Rennen.

Alban Lakata machte die Entscheidung um den Titel spannend. Gegen Christoph Soukup (Merida Biking Team) fuhr er ein hartes Rennen. Runde um Runde trennten die Beiden nur Sekunden. In der letzten Schleife waren es nur 10 Sekunden, die ihm auf den Führenden fehlten. Alban nach dem Rennen: „Heute war es sehr knapp. Mit Platz 2 und dem Vize-Meistertitel bin ich trotzdem zufrieden. Dass ich eine gute Form hatte, wusste ich, dass es auch im Cross-Country so gut für mich lief, hätte ich nicht gedacht.“

Die Deutsche Meisterschaft wurde in Bad Salzdetfurth, umweit von Hildesheim, ausgetragen. Robert Mennen war bereits im letzten Jahr Vierter geworden, das Ergebnis wollte er nur zu gerne toppen. Nach dem Start kam der 25-Jährige als Achter aus der ersten Runde, arbeitete sich aber Platz um Platz nach vorne. Nach 1:55:52 Renndauer blieb für Robert leider wieder nur die Holzmedaille. Robert im Ziel: „Schade, dass ich heute nur Vierter werden konnte. Die Platzierung ist gut, aber auf dem Podest hätte ich gerne gestanden.“

Wolfram Kurschat konnte seinen deutschen Meistertitel nicht verteidigen. Mit zwei gebrochenen Rippen musste der dreifache Familienvater das Rennen von zu Hause verfolgen.
Sally Bigham konnte aufgrund einer starken Erkältung nicht an der britischen Meisterschaft teilnehmen. Geschwächt und mit Halsschmerzen musste sie das Rennen absagen.

Fotografen:

Armin M. Küstenbrück (EGO-Promotion)
Marius Maasewerd (EGO-Promotion)

Vergrößern

Alban Lakata wird Cross Country Vize-Meister in Österreich

Vergrößern

Robert Mennen mit starkem Meisterschaftsrennen auf Platz 4

News

09. April 2015

reddot design award winner 2015 Mehr lesen

03. September 2014

GOLD Award für Transformer X
Mehr lesen

23. April 2014

VSF..all-ride Siegel für drei Topeak Produkte
Mehr lesen


Alle